Der Deutsche Tischfußballbund e. V. (DTFB) blickt einer spannenden Zukunft entgegen. Der DTFB verzeichnet seit über acht Jahren jährlich wachsende Mitgliederzahlen. Das Interesse steigt kontinuierlich und deshalb werden die Wettbewerbe ständig überarbeitet.

Jedem Mitglied eines offiziellen DTFB-Vereins soll es schließlich ermöglicht werden, sich ganz nach oben zu spielen. Denn zu den internationalen Wettbewerben will der DTFB seine besten Kicker entsenden.

Alle Altersklassen

Vorgestelltes Bild Die Wettbewerbe im Tischfusball Alle Altersklassen - Die Wettbewerbe im Tischfußball

Das Interesse am Tischfußball ist groß bei Alt und Jung. Entsprechend gibt es auch eine Vielzahl an Altersklassen. Den absoluten Höhepunkt für alle Anhänger des Sports stellt die jährliche Deutsche Meisterschaft dar.

Ein Sieg bei der Deutschen Meisterschaft ebnet den Weg zu internationalem Ruhm. Die Deutschen Meister sind damit automatisch bei den großen internationalen Wettbewerben dabei und vertreten Deutschland bei der Weltmeisterschaft und in der Champions League.

Wie kann man sich qualifizieren?

Vorgestelltes Bild Die Wettbewerbe im Tischfusball Wie kann man sich qualifizieren - Die Wettbewerbe im Tischfußball

Der Weg zum deutschen Meistertitel führt über die Landesverbände. Davon gibt es aktuell noch 13, weitere sind bereits in Planung. Jeder Landesverband richtet eigene Meisterschaften aus und entsendet die jeweils Besten zur Deutschen Meisterschaft.

Neben den Landesverbänden gibt es noch eine weitere Möglichkeit, sich zu qualifizieren. Der DTFB führt zusätzlich eine eigene nationale Rangliste der besten Tischfußballer der Republik, und diese Sportler dürfen sich ebenfalls am Kampf um den Titel beteiligen.

Es gibt insgesamt drei Veranstaltungen. Die Deutschen Meister der Damen und der Herren werden bei einem gemeinsamen Wettbewerb ermittelt. Junioren und Senioren kämpfen auf jeweils eigenen Events um die begehrte Krone.

Im Jahre 2022 ist Münster der Austragungsort der deutschen Meisterschaft und die Gewinner dürfen direkt von Münster in das französische Nantes weiterreisen. Dort findet nach der Pandemie die erste Weltmeisterschaft statt, und die Erwartungen an die deutschen Vertreter sind enorm hoch.

Ganz weit vorne

Genau dort landet die DTFB-Auswahl bei fast jeder WM. Bei der letzten Weltmeisterschaft im Jahr 2019 konnte der DTFB einen neuen Rekord feiern, der wiederholt werden soll, und man könnte fast sagen: muss. Mit acht Gold-, sieben Silber- und zehn Bronzemedaillen lag der DTFB am Ende vor den USA auf Platz eins der Nationenwertung.

Deshalb blicken wir voller Spannung auf das, was vor uns liegt. In der Zentrale des DTFB gibt man sich selbstbewusst und kämpferisch. Die diesjährigen deutschen Teilnehmer seien in einer außergewöhnlichen Form und es sei ihnen ein ähnlicher Erfolg wie 2019 in Spanien zuzutrauen.